top of page

Der Oldtimer als Investition - macht das Sinn?

Bevor wir diese Frage beantworten, willst Du vielleicht eine Auffrischung dazu, was man unter einem Oldtimer versteht.


Wikipedia sagt uns dazu Folgendes:

Die Zulassung als historisches Fahrzeug, erkennbar am H am Ende des KFZ Kennzeichen (Formalbeispiel ORT DE 12H), ist bei Kraftfahrzeugen möglich, deren Erstzulassung mindestens 30 Jahre zurückliegt und die eine Untersuchung bestehen, die den originalen bzw. zeitgenössischen und erhaltenswerten Zustand des Fahrzeugs bestätigt.

Haben wir das erstmal geklärt. Mindestens 30 Jahre muss Dein Wagen sein und in einem erhaltenswerten Zustand..

Hinterachsdifferential JEEP Grand Cherokee
Oldsmobile Super 88

Wozu aber eine H Zulassung?


Zwei sehr simple Gründe sind, dass Du mit Deinem Oldtimer, ohne Umweltplakette, in jede Umweltzone fahren darfst. Der andere Grund ist, dass Deine KFZ Steuer pauschalisiert wird. Unabhängig vom Hubraum wird die KFZ Steuer auf ca. 192€ Steuern festgelegt.


Das klingt jetzt schonmal nicht so schlecht oder? Was ist aber mit der KFZ Versicherung für Oldtimer? Ja, hier wird es etwas holprig. Zum Einen versichern nicht alle KFZ Versicherungen Oldtimer. Zum Anderen brauchst Du definitiv ein Classic Data Gutachten, um hier den wirklichen Wert Deines Wagens zu ermitteln und zu versichern.


Hast Du dieses nämlich nicht, setzt die Versicherung einen Wert fest und dieser kann erheblich vom tatsächlichen Wert abweichen. Hast Du dann einen Unfall, vllt. sogar mit Totalschaden, erhältst Du im schlimmsten Fall lediglich einen Bruchteil des Wertes.


Daher - Classic Data! Falls Du noch nicht weißt was das ist, schau mal hier.




Hat die Investition in einen Oldtimer Zukunft?


Laut Statista gehören Oldtimer, nach Kunst, zu den Investitionsgütern im Luxusbereich, die bei Investoren am beliebtesten sind.


Siehe hier:



Die klare Antwort ist also: ja! ...aber!


Aber? Ja - leider. Pauschal zu antworten wäre falsch, denn nicht jeder Oldtimer hat das unbedingte Potenzial dazu, eine gute Investition zu sein.


Der richtige Oldtimer - worauf kommt es an?

Welcher Oldtimer nun eine wertvolle Investition ist, ist tatsächlich eine nicht ganz einfache Frage. Natürlich können wir uns Statistiken ansehen, Wertentwicklungen auswerten und den Markt beobachten.


Dennoch unterliegen auch Oldtimer Trends. Und, viel wichtiger, in welchem Zustand ist der Oldtimer des Begehrens. Denn, ganz klar, eine gute Investition beginnt mit dem Einkauf. Kaufst Du Dir einen Oldtimer, bei dem es sich herausstellt, dass er ein so genanntes "Groschengrab" ist - heißt, du steckst unendlich Geld hinein, um aus Deiner Investition erst einmal eine Basis zu schaffen - dann kann es selbst bei Oldtimern passieren, dass diese Investitionen den Wert des Wagens nicht mehr steigern, sondern übersteigen, weil der Marktwert nicht mehr hergibt.


Deshalb, Obacht bei der Fahrzeugwahl.


Wenn Du Dich selbst noch nicht so gut mit der jeweiligen Historie des Fahrzeugmodells auskennst, dann nimm' Dir Zeit. Recherchiere. Das Internet bietet Dir alle Informationen. Was waren/sind Kinderkrankheiten? Wie ist die Fahrzeuggeschichte? Wie viele Besitzer hatte Dein Traumwagen? Gibt es Belege zu eventuellen Wartungen, Motorrevisionen oder ähnlichem?


Überstürze Nichts, nur um unbedingt einen Oldtimer besitzen zu wollen. Denn genau da lauert die Gefahr. Oftmals gibt es Blenderfahrzeuge, bei denen viel Wert auf die Optik gelegt wurde, um den ungeübten Käufer vorzugaukeln, es handle sich um ein top gepflegtes Fahrzeug. Bei genauerem Hinsehen entdeckt man dann im Unterboden Durchrostungen, katastrophale Elektrik oder Motorprobleme.



Achtung auch bei angepriesener "Patina". Mittlerweile kommt es uns so vor, als würde man Fahrzeugen im schrottreifen Zustand das Schild "Patina" umhängen, um es dann trotzdem noch verkauft zu bekommen.


Fall nicht darauf hinein. Patina hat NICHTS mit Rost zu tun. Patina ist einfach die Veränderung der Lackoberfläche, durch Witterung und dem Leben des Wagens. Patina ist irgendwann "fertig" mit ihrer Entwicklung. Ganz im Gegensatz zu Rost. Rost nagt sich so lange durch das Material, bis nichts mehr da ist.


Hast Du Dich aber gut informiert, Deinen zukünftigen Oldtimer genau unter die Lupe genommen, dann tu' Dir einen Gefallen und verbastle ihn nicht. Ein Oldtimer behält oder steigert seinen Wert nämlich am Besten, wenn er so original wie möglich gehalten wird. Eine falsche Lackierung des Motorblocks, wilde Radio/Bluetooth Nachrüstungen oder das schwärzen von Chrom-Anbauteilen (Frevel!) kann dazu führen, dass sich der Wert drastisch nach unten entwickelt.


Stecke Liebe in Deinen Wagen, warte ihn regelmäßig und mit guten Schmiermitteln. Spare nicht am falschen Ende. Investierst Du gut in Deinen Oldtimer, wird es sich am Ende definitiv auszahlen. Wenn Du es willst.


Du hast Dir vor Kurzem einen Oldie gekauft und weisst noch nicht genau, worin Du da Dein Geld investiert hast?


Vereinbare gern einen Termin zur Bestandsaufnahme bei uns!

Was eine Bestandsaufnahme ist? Das erklären wir hier:




87 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page